Zur Startseite

BESTER ESPRESSO DURCH ERHÖHUNG DES PUMPENDRUCKS


Hallo Herr Hofer,
Ich war letzte Woche zu Besuch bei Ihnen in der Rösterei und habe Ihnen von meinen "Espresso-Problemen" berichtet. (Meist zu bitterer Geschmack etc.) Erinnern Sie sich? Wie versprochen sende ich Ihnen ein kurzes Feedback zu meinen ersten "Caroma"-Versuchen. Ich habe zunächst die 85/15 Mischung aus der 250g Packung in die Mühle gefüllt. Erster Bezug, war optisch nicht so berauschend - sehr dünn - es bildete sich zwar eine Crema, aber die war auch nicht wirklich dick und fest. Und das bei 15% Robusta!? Ich hab den Kaffee probiert und - naja, nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich toll. Recht bitter, trotz Durchlaufzeit von nur Knapp 20 Sekunden. Wenig Säure. Eben wie bei mir zu Hause gewohnt. Nachdem ich in Italien ein paar Geschmackserfahrungen gesammelt habe und auch schon verschiedene Röstereien durchprobiert habe bin ich sehr enttäuscht. Ich habe schon viel gelesen, die Parameter so gut es geht überprüft. Die Mühle etwas feiner gestellt, nicht so fest getampert - keine große Veränderung. Also habe ich die halbe Nacht im Netz gesurft und bin dann auf die Tatsache gestoßen, dass man den Pumpendruck der ECM Technika IV selbst regulieren kann... Mit dem Blindsieb zeigt mein Manometer ca. 8 bar und beim Bezug etwas über 7. Ich habe gerade den Support meines Händlers angerufen, der mir mitteilte, dass dies viiiiel zu wenig sei. Ich solle mal auf 10,5 bar hoch regeln. Das habe ich gerade gemacht beim Bezug lagen noch etwas über 9 bar an. Ich habe also die Mühle entsprechend etwas feiner gestellt. Einen Doppio habe ich in knapp 30 Sekunden gezogen und … Das war wirklich der beste Espresso, den ich in meinem Leben getrunken habe!!!! Kräftig, ohne bitter zu sein, fruchtig, ohne sauer zu schmecken. Ich bin gespannt, ob das nur ein Glückstreffer war, oder ob ich endlich guten Espresso produzieren kann. Wie auch immer, ich bin sehr gespannt auf Ihre Goldmischung, die noch im Kühlschrank wartet. Insgesamt bin ich Ihnen unendlich dankbar – einerseits für den guten Kaffee, aber andererseits auch für Ihre Bereitschaft ein paar Minuten Ihrer (sicherlich knapp bemessenen) Zeit zu opfern. Wenn auch nur mittelbar führte mich dies zum Aufdecken eines Fehlers. Ich werde nun alles im Auge behalten und mich beim Anbruch der anderen Sorte nochmal bei Ihnen melden.

Viele liebe Grüße aus Deutschland,
Michael Lange

zurück