Zur Startseite

hilfe für Frauen in Tansania

Julia Lantschner aus Südtirol lebt seit 2 Jahren in Dar Es Salam, der größten Stadt Tansanias. Bereits 2014–15, als sie noch als freiwillige Helferin in einem Waisenheim tätig war, konnten wir sie beim Kauf eines Gebrauchtwagens unterstützen. Nun hat Julia ein neues Projekt für Frauen gestartet. Das Ziel des Projekts ist es, eine Werkstatt zu eröffnen, wo die Frauen in Kursen Handarbeiten wie Flechten und Nähen erlernen und die eigenen Produkte verkaufen können, um so ihr eigenes Einkommen zu verdienen.
Die Frauen haben teils schwere Schicksale zu tragen. Gewalt und Unterdrückung sind an der Tagesordnung. Die Frauen sind von ihren Männern finanziell abhängig und werden meist unterdrückt. Durch das von Julia initiierte Projekt wird den Frauen vor Ort eine eigenständige Existenz ermöglicht. Konkret sammelt Julia zur Zeit Geld als Startkapital für die Miete eines Geschäfts- und Kurslokals, für Werkzeuge und Materialien …

Große Bekanntheit des Projekts durch Facebook-Aktion

Wir entschlossen uns, uns am Projekt PA 1 zu beteiligen. Spontan starteten wir eine Facebook Aktion. Mit der Aktion schafften wir es, das Projekt PA 1 bekannt zu machen. In diesem Rahmen spendeten wir 1.408,50 € für das Frauen-Hilfs-Projekt. Es war uns eine große Freude, Julia den Scheck bei ihrer Feier PA 1 am 2. Oktober überreichen zu dürfen.
Am 13. Oktober 2016 brach Julia wieder nach Tansania auf. Das Sammeln von Spenden für ihr Projekt aber geht weiter. Durch das Erstehen eines Jute-Sackes gegen eine freiwillige Spende können Interessierte einen Betrag leisten.

Interview von Valentin Hofer zum Projekt PA 1 bei Radio Grüne Welle

Fotos aus Tansania von Julia